Rote Bete trifft Ziegenkäse

Dieser Salat ist super einfach , super lecker und super gesund. Schmeckt im Sommer wie imWinter. IMG_0188

Zutaten:

6 rote Beten

1 Rolle Ziegenfrischkäse mit Honig

1 Handvoll Walnüsse

1Bund frische Minze

Ruccola nach Geschmack

3 El Olivenöl

1 El Balsamico

1 Tl Honig

 

Rote Bete in feine Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Ziegenfrischkäse und die gehackten Walnüsse darüber streuen. Minze klein hacken und mit den Ruccola  als Topping auf die Rote Bete setzen.

Olivenöl , Balsamico und Honig mischen und über den Salat geben.

 

Gazpacho super rico 

Ich hatte Freunde zum Essen eingeladen und musste vorher arbeiten. Also hab ich mir ein Menü ausgedacht bei dem ich in kurzer Zeit leckerste Ergebnisse erzielen kann. Insgesamt habe ich für ein 4 Gänge Menü  etwas mehr als eine Stunde in der Küche gestanden. Ich habe alles selbstgemacht. Sogar mein berühmtest Karamell Fleur de Sel Eis. Heute gibt es aber erstmal das Gazpacho Rezept. Kälte Suppe. Ein Spanischer Klassiker Das Eisrezept kommt bald . 

Gazpacho al Andaluz 

Zutaten 

  • 1 Kilo reife Tomaten 
  • 1 Gurke
  • 1 Grüne Paprika 
  • Baguette 
  • 400 ml Olivenöl 
  • 1 kleine Knoblauchzehe 

Zubereitung 

Tomaten würfeln. Gurke schälen und würfeln. Paprika säubern und ebenfalls würfeln. Etwas von den Gemüsewürfelnbzum garnieren beiseite stellen. Tomate, Paprika, Gurke zusammen mit der Knoblauchzehe und ca 50-100 gr Baguette dem Olivenöl und dem Sherryessig fünf Minuten in einem Mixer pürieren. Je mehr Brot in die Suppe kommt, um so cremiger und fester wird die Konsistenz .Suppe kalt stellen. Restliches Baguette klein zupfen und in einer Pfanne in Öl, knusprig braun braten. Salzen und Pfeffern und mit Thymian bestreuen.Zum servieren Suppe in Schalen geben, mit dem Gemüse  und dem geröstetem Brot garnieren. Que aproveche 

Hippster Melone 

Dieser Salat stiehlt immer und überall allen die Show. Süße Melone trifft herzhaften Schafskäse. Die Minze gibt dem ganzen eine frische Note. Herrlich zur Grillparty oder einfach nur so mit einer Scheibe knusprigem Weißbrot. 

Wassermelonen Salat mit frischer Minze

Zutaten 

  • 1 kleine Wassermelone 
  • 1 Schafskäse 
  • 1 Bund frische Minze 
  • gehackte Walnüsse 
  • Olivenöl 
  • Sherry Essig 


Zubereitung 

Melone und Schafskäse klein schneiden. Alles auf einer Platte anrichten, Walnüsse und Minze klein hacken und über die Melone streuen. Essig und Öl darüber träufeln. Mit frischen Pfeffer und Salz abschmecken . 

Quinoa Quartett 

Quinoa Salat ist super gesund und super lecker. Ich habe es mir ganz einfach gemacht und gleich für ein paar Tage vorgesorgt . In den Schraubgläsern hält sich der Salat ein paar Tage im Kühlschrank und kann wunderbar auf ein Picknick oder zu Arbeit mitgenommen werden. Quinoa kann man vielfältig kombinieren, hier nur eine von ganz vielen Möglichkeiten. 


Quinoasalat 

Zutaten 

  • 500 gr Quino gar kochen 
  • 2 rote Paprika 
  • 1 Gurke 
  • Koriander 
  • Minze
  • Walnüsse 
  • Olivenöl 
  • Weißer Balsamico 
  • Agavendicksaft 
  • Ziegenfrischkäse mit Honig 


Zubereitung 

Gekochten Quinoa abkühlen lassen. Gemüse, Kräuter und Walnüsse klein hacken. Ziegenkäse zerbröseln. Alles mit dem Quinoa mischen mit Essig und Öl abschmecken. Tl Agavendicksaft unterheben. Nach belieben mit Pfeffer und Salz würzen. 

Crumble Connection 

Dieser Crumble ist einfach zubereitet und einfach köstlich. Ich liebe sowieso allerlei Gerichte mit warmem Obst, dieser Crumble ist aber eine ganz besondere Köstlichkeit. Das Tüpfelchen ist allerdings das Löffelchen Creme Double, welches auf dem noch warmen Kuchen seidig schmilzt und den Geschmack der Kirschen cremig zart wirken lässt . Himmlisch. 

Kirsch Crumble 

Zutaten 

  • 1 Glas Kischen 
  • Tl Stärke
  • 200 gr Mehl
  • 100 gr Butter/ weich 
  • 90 gr Zucker 
  • halbes Päckchen Vanille Zucker
  • 1 Ei 
  • Creme Double 

Zubereitung 

Kirschen mit der Stärke in einem Topf aufkochen. In eine Auflaufform füllen. Mehl, Butter, Zucker, Ei und Vanille Zucker zu einer Crumble Masse verarbeiten. Crumble über die Kirschen verteilen. 15-18 Minuten im Ofen bei 180 Grad backen. Am besten noch warm mit Creme Double oder Creme Fraiche genießen.,

Ingwer trifft Gambas

Mal wieder ein Gericht mit minimalem Zeitaufwand und maximalen Genussfaktor. Gambas schmecken nach Sonne und Süden. Ich habe hier mein Lieblingsrezept für euch. Viel Ingwer und frische Chilli geben den Gambas die besondere Note. 


Gambas mit frischem Ingwer

Zutaten 

  • 500 gr Gambas in Schale
  • Daumen großes Stück Ingwer geschält und gehackt
  • Chilli entkernt und gehackt 
  • Petersilie 
  • halbes Glas Weißwein 


Zubereitung 

Gambas unter kaltem Wasser abbrausen. Olivenöl in einer Pfanner erhitzen, Ingwer und Chilli scharf darin anbraten. Gambas hinzugeben und gar braten. Mit Weißwein ablöschen und mit der Petersilie garnieren. Salzen und Pfeffern nach Geschmack. Mit Baguette und grünem Salat servieren. 

Spargel trifft Käse

Aber einen ganz besonderen Käse. Im Sommer kann ich nicht genung von Haloumi und seinen Käsekollegen bekommen. Zu frischem grünem Spargel und duftenden Erdebeeren macht er sich besonders gut. Diese Rezept ist wie die meisten meiner Gerichte, in wenigen Minuten bereit von dir gegessen zu werden 


Grüner Spargel aus dem Backofen 

Grüner Spargel muss nicht geschält werden. Er kommt einfach in den Ofen. Es gibt kaum ein Gemüse das schnell auf dem Tisch ist als die langen, dünnen Stangen. 

Zutaten

  • Bund grüner Spargel
  • Mischsalat
  • 200 gr Erdebeeren 
  • Pinienkerne 
  • Olivenöl 
  • weißer Balsamico 
  • Koriander 

Zubereitung 

Spargel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und reichlich mit Olivenöl beträufeln. Mit groben Salz bestreuen und 10- 15 Minuten backen. Der Spargel sollte noch bißfest sein wenn er aus dem Ofen kommt. Salat waschen und die Erdebeeren in Scheiben schneiden. Auf einem Teller anrichten und mit etwas Essig und Öl beträufeln. Wer mag kann sich aber auch ein Dressing mixen. Haloumi in einer Pfanne goldbraun braten, alternativ kann der Käse auch gegrillt werden. Den Haloumi und den Spargel ebenfalls auf dem Teller anrichten. Noch heiß genießen.